KostenrechnungKostenrechnung leicht gemacht. Seit fast 50 Jahren.

Kostenrechnung

Im folgenden werden die Vorteile und die Leistungsfähigkeit der Kostenrechnung stichpunktartig aufgeführt:

Generell:

  • Unterstützung aller gängigen Kostenrechnungsphilosophien
  • Multidimensionale Verarbeitung mehrerer Teilsysteme
  • Berechtigungsteuerung: z.B. Konto, Kostenstelle, ... und Unterscheidung Buchen / Anzeigen
  • Aufbau beliebiger Gruppierungs- und Hierarchiestrukturen
  • Integration von Sachmerkmalen, Auswertungen im Reporting

Schnittstellen / Integration

  • Finanz- und Anlagenbuchhaltung
  • Lohn: kip Pers.
  • Standardschnittstelle für beliebige Fremdsysteme

Fünf Teilsysteme

  • Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerrechnung
  • Prokektabrechnung
  • Kundendeckungsbeitragsrechnung / Vertriebsabrechnung
  • Prozeßkostenrechnung
  • Alle Teilsysteme können als getrennte Abrechnungssysteme geführt und / oder miteinander verknüpft werden
  • Sämtliche Funktionen sind für alle Teilsysteme verfügbar, dadurch ist jedes Teilsystem offen gegenüber allen Kostenrechnungsphilosophien und für unterschiedlichste Ziele des Controlling nutzbar.
  • Freie Definition der Buchungs- und Auswertungsobjekte in allen Teilsystemen (z.B. Kostenträger als Artikel oder als Fertigungs-/Kunden-Auftrag; Projekt als Baustele oder Aktion etc.).

Kostenrechnungssysteme

  • Deckungsbeitragsrechnung
  • Istkostenrechnung zu Voll- / Teilkosten
  • Grenzplankostenrechnung
  • Profitcenterrechnung
  • Flexible Plankostenrechnung zu Voll- / Teilkosten
  • Prozeßkostenrechnung

Work in process

  • Bestandsbewertung von Halbfertigprodukten
  • parallele Stück- und Zeitrechnung
  • automatische Berücksichtigung in der Ergebnisrechnung

Informationsarten

  • Kostenarten: fix, variabel, Einzelkosten, Gemeinkosten
  • Erlöse, Kosten
  • Preise, Kennziffern, Bezugsgrößen
  • Mengen
  • Kostenartengruppe und Kostenartenhierachien
  • Infokostenarten
    • bebuchbar
    • planbar
    • auswertbar
    • periodenbezogen

Buchungen

  • aus beliebigen Vorsystemen, optional ergänzende manuelle Buchungen
  • automatische Buchungen
  • kalkulatorisch
  • Aufteilung fix / variabel
  • Verteilung

Planung

  • bis zu 40 Planvarianten, Estimates pro Mandant / Geschäftsjahr
  • auf jeder Hierarchieebene
  • Neubewertung von Planwerten
  • Maschinelle Planvorschläge, manuelle Nachbearbeitung
    • aus Ist-Werten oder anderen Plänen
    • aus beliebigen Perioden in beliebige Perioden
    • Kostenartenbudgetierung mit Verteilung auf Kostenstellen
    • mit globalen oder detaillierten Zu- und Abschlägen
    • mit / ohne Sekundärkosten
    • mit Saisonkurven
  • wahlweise auf Jahres-, Quartals-, Monatsebene, etc.
  • automatische Budgetierung / Kalenderisierung / Berücksichtigung von periodischen Schwankungen
  • Planung von Einzelkosten, Leistungen, Produktions- und Absatzmengen
  • Investitionsplanung und –kontrolle (Soll / Ist)

Kostenverteilung
Direkte Verteilung der Ursprungsbuchung gemäß

  • Skonto des Ops
  • Bezugsgrößen
  • Definitionen

Sekundärbuchungen / Interne Leistungsverrechnung

  • für Ist-, Budget-, Soll-, Plan-Kosten bzw. Erlöse
  • innerhalb eines Teilsystems, z.B. Kostenstelle auf Kostenstelle
  • zwischen Teilsystemen, z.B. Kostenstelle auf Kostenträger, Projekt an Kunde
  • Umlagen
    • Wahlweise Stufenleiterverfahren oder iterative Verrechnung
    • innerhalb eines Arbeitsgebietes
    • beliebig arbeitsgebietsübergreifend
  • Leistungsverrechnung gemäß Bezugsgrößen und / oder Verrechnungspreisen
  • Mehrstufige Zuschlagskalulation
  • Ermittlung Herstellkosten
  • Umbuchungen
  • Sekundärkostenermittlung beliebig wiederholbar

Hierarchien

  • 99 parallele Hierarchien je Teilsystem / Mandant für
    • Kostenarten
    • Kostenstellen
    • Kostenträger
    • Projekt
    • Kunde
    • Prozeß
  • bis zu 20 Ebenen je Hierarchie
  • Hierarchien frei definierbar, z.B. Vertriebswege, Regional-, Konzenstruktur usw.
  • Kostenartenhierarchien für Reportdefinitionen und die Erzeugung von Sekundärkosten

Auswertung / Anzeigen / Informationssystem

  • für jede Hierarchiestufe
  • Trennung in primäre und sekundäre Kosten
  • Ist-/Budget-/Soll-/Plan-Vergleiche
  • über beliebige Perioden
  • Einzelbelegnachweis
  • dialogorientierter Drill-Down / Scale-Up durch die Hierarchien der Organisationseinheiten
  • Rückverfolgung zum Ursprungsbeleg
  • Berechtigungsprüfung
  • Kostenarten-Zeitübersicht
  • Kostenstellen-Zeitübersicht
  • BAB (Perioden-/Kostenstellenvergleich)
  • Kostenstellenbericht / Plan-/Soll-/Ist-Vergleiche
  • Einzelpostennachweis
  • beliebige Kalkulationen
  • mehrstufige Deckungsbeitragsrechnungen
  • Betriebsergebnisrechnung
  • Kostenträgerstück-/ Kostenträgerzeitrechnung
  • Projektübersichten
  • Projektzeitübersichten
  • frei definierbare Rechenformeln
  • Reporting-Client für Microsoft Excel

Für ausführlichere Information und Anfragen setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Rechnungswesen | Finanzbuchhaltung | Kostenrechnung | Anlagenbuchhaltung | Fakturierung | Archivierung / DMS | PPS | Auftragsabwicklung | Systembetreuung | Programmierung | Datenerfassung